Blödmann

Einem Geistlichen wurde vor der Predigt ein Brief überreicht. In dem stand nur ein einziges Wort: Blödmann.

Der Gemeinde erzählte er davon und meinte: "Ich kenne viele Beispiele dafür, dass jemand einen Brief schreibt und dann vergisst, ihn zu unterschreiben.

Aber das ist der erste Fall, dass jemand seinen Namen aufschreibt und den Brief zu schreiben vergisst!"

Mein Papi ist ein richtiger Angsthase!

In der Schule unterhalten sich zwei Erstklässler:

"Du, mein Vater ist ein richtiger Angsthase." - "Warum denn das?" -

"Na, immer wenn Mami nicht da ist, schläft er bei der Nachbarin!"

Banane

Der Vater kommt spät in der Nacht nach Hause und hört aus dem Zimmer seiner Tochter ein Stöhnen. Besorgt öffnet er leise die Tür und muss mit ansehen, wie seine Tochter alleine im Bett liegt und sich merkwürdig bewegt. Dabei spielt eine Banane eine Rolle.

Am anderen Morgen bindet er die Banane an einer Schnur fest und geht, die Banane hinter sich herziehend, durch die Wohnung. Als die Tochter darauf einen roten Kopf bekommt, fragt die Mutter, was das denn zu bedeuten habe.

Darauf der Vater: Ich zeige unserem Schwiegersohn die Wohnung ..."

Ein nacktes Sommerbad

Ein Minister, ein Priester und ein Rabbi machen einen gemeinsamen Ausflug.

Es war ein sehr heißer Sommertag als sie plötzlich an einen einsamen Waldsee kamen.

Sie schauten sich um und da niemand da war, der sie sehen konnte, zogen sie sich splitternackt aus und nahmen ein erfrischendes Bad.

Ihre Freiheit genießend, ging das nackte Trio Beeren pflücken, als plötzlich eine Gruppe Frauen aus ihrer Stadt entgegen kam.

Da sie ihre Kleidung nicht mehr rechtzeitig erreichen konnten, bedeckte der Minister und Priester das Geschlechtsteil mit den Händen, der Rabbi jedoch bedeckte sein Gesicht und sie rannten davon.

Nachdem die Frauen weg waren und sie wieder angezogen waren, fragten der Minister und der Priester den Rabbi, weshalb er denn sein Gesicht und nicht sein Geschlechtsteil bedeckte?

 

Der Rabbi antwortete:

"Ich weiß nicht genau wie es bei euch ist, aber in MEINER Gemeinde erkennt man mich an meinem Gesicht."

Am ersten Schultag

Am ersten Schultag in einer amerikanischen High School stellt die Lehrerin der Klasse einen neuen Mitschüler vor. Hiroshi Kobajashi aus Japan. Sie fragt die Klasse:

"Mal sehen, wer die amerikanische Kulturgeschichte beherrscht. Wer hat gesagt: 'Gebt mir Freiheit oder Tod'?"

Alles ist mäuschenstill in der Klasse, nur Hiroshi meldet sich: "Patrick Henry, 1775 in Philadelphia."

"Sehr gut, Hiroshi. Und wer hat gesagt: 'Der Staat ist das Volk, das Volk darf nicht untergehen'?"

"Abraham Lincolon, 1863 in Washington", ruft Hiroshi.

Einer der Mitschüler ist sauer und ruft laut: "Blas mir einen!" Die Lehrerin ist aufgebracht: "Wer war das?"

Hiroshi antwortet, ohne mit der Wimper zu zucken: "Bill Clinton zu Monica Lewinsky, 1997 in Washington."

Die Klasse verfällt in Hysterie, die Lehrerin in Ohnmacht, als plötzlich die Tür aufgeht und der Direktor hereinkommt:

"Mist, ich habe noch nie so ein Durcheinander gesehen!"

Totenstille

Nach ein paar Sekunden steht Hiroshi auf:

"Angela Merkel bei der Vorlage des Bundeshaushalts, Berlin 2010"

Zusätzliche Informationen