Nützliche Haushaltstips!

Ihr falschgeparktes Auto wird nicht mehr abgeschleppt, wenn Sie es einfach an die Stoßstange des nächststehenden Kraftfahrzeuges ketten.

Nachbarn denken, es hätte bei Ihnen gebrannt, wenn Sie einfach die Matratzen in den Garten werfen und die Fensterscheiben von innen mit schwarzer Schuhcreme bestreichen.

Zwiebeln statt Kiwis kaufen! Sie sind länger haltbar und außerdem länger haltbar.

Teilen Sie Ihren Garten in kleine Planquadrate ein, indem Sie Pflöcke (oder Häringe) und Paketschnur benutzen. Sie können so z.B. einem Freund per Telefon ihre exakte Position im Garten beschreiben, die dieser dann in einer Gitternetztabelle nachzeichnen kann.

Drücke ich während der Fahrt das mittlere Pedal in meinem Wagen, kann ich jederzeit vor Kreuzungen oder Ortschaften die Geschwindigkeit drosseln.

Weiterlesen: Nützliche Haushaltstips!

Die Tiere des Waldes

Die Tiere des Waldes beschließen nie mehr Alkohol zu trinken. Der Fuchs soll alle fressen die Alkohol getrunken haben. Am nächsten Tag macht er eine Kontrollrunde. Alle haben sich an die neue Regel gehalten, nur der Hase ist total besoffen. Da sagt der Fuchs: “O.K. Hase. Du kennst die Regel: Kein Alkohol mehr! Ich müsste dich jetzt eigentlich fressen, aber ich gebe dir noch eine Chance!”

Am nächsten Tag ist der Hase wieder besoffen. Der Fuchs gibt ihm eine allerletzte Verwarnung. Tag´s darauf ist alles im Wald in Ordnung. Als der Fuchs aber zum Trinken an den Bach kommt, sieht er ein seltsames Röhrchen aus dem Wasser ragen. Er zieht das Röhrchen heraus. Daran hängt der Hase. Wieder völlig besoffen. Der Fuchs sagt: “Wir Tiere des Waldes haben doch beschlossen keinen Alkohol mehr zu trinken!” Da meint der Hase: “Wasch ihr Diere desch Waldesch beschlossen habt, iss uns Fischen doch so was von scheissegal!”

In der bayerischen Metzgerei

"Bittschön a hoibads Pfund Lebawurscht, von der Fettign, Groben".

"Duad ma leid, des geht ned, de ist heit in der Berufsschul".

Im Krankenhaus

Im Krankenhaus: Der Patient hat sich tief in den Finger geschnitten, und der Arzt will operieren. Ängstlich fragt der Patient: “Bekomme ich dann Äther?” - “Nein, wenn wir Äther nehmen, dürfen wir beim Operieren nicht rauchen!”

Astlöcher

Der Schreiner-Geselle möchte seinen Lehrling ärgern und ruft ihn von unterwegs mit verstellter Stimme an.
“Guten Tag, ich wollte fragen ob sie auch Astlöcher verkaufen!”
Azubi: “Ja, natürlich. Davon haben wir jede Menge.”
“Gut, dann möchte ich gerne mal 1000 Stück bestellen.”
Azubi: “Tut mir leid, das geht im Moment leider nicht.”
“Warum denn nicht?”
Azubi: “Wir exportieren im Moment alles nach Amerika.”
“Nach Amerika? Was machen die denn damit?”
Azubi: “Arschlöcher für Schaukelpferde!”

Zusätzliche Informationen