Die Farbenspiele der Hintergrundmächte

{jcomments on}Die "Farbigen Revolutionen" des  Verbrechersyndikats aus westlichen (US-)Banken und Politikern haben je nach Land verschiedene Revolutionsmuster entwickelt, um das jeweilige Zielobjekt in einen US-hörigen Heloten-Staat zu verwandeln.

Wer sich in der letzten Zeit intensiv mit den Zeitläufen beschäftigt hat, wird festgestellt haben, daß die übergeordneten System-Mächte an einem konzertierten System-Abbruch arbeiten, insbesondere aber an einem Abbruch des derzeitigen Finanzsystems, das nur noch durch großflächige Fälschungen der Finanzdaten aufrecht erhalten wird.

In diesem Zusammenhang kommt der BRiD eine besondere Bedeutung zu, da Deutschland auch nach dem Zusammenbruch als europäische Wirtschaftslokomotive agieren soll. Allerdings, und das ist der springende Punkt in diesem Plan, mit einer neuen, veränderten Regierung, die die alte ablösen soll, da diese für alle sichtbar, abgewirtschaftet hat.

Es soll also auf gut deutsch, alter Wein (die aktuellen Hintergrundmächte) in neuen Schläuchen angeboten werden. Oder anders ausgedrückt, eine "alte" linke Regierung soll verdeckt durch eine "neue" linke Regierung ersetzt werden. Damit nun aber keiner auf die Idee kommt, auch einmal das gegenüberliegende (rechte) Spektrum auszuprobieren, sprich der notwendige Ruck nach rechts, muß dieser mit >allen< zu Verfügung stehenden Mitteln verhindert werden.

Für eine farbige Revolution bedarf es eines Zeitfensters der Vorbereitung. Dieses Zeitfenster wurde für die BRiD mit der Demonstration der sogenannten HoGeSa am vorletzten Wochenende geöffnet.

Dies bedeutet folgendes: Der Systemabbruch für die BRiD hat begonnen unter zu Hilfenahme von nützlichen Idioten von HoGeSa (für diesen Zweck vorbereitet) und den Salafisten.

Die Demonstration der HoGeSa beinhaltete >keine< rechten Parolen, wiewohl aber flugs in der Systempresse der gesamte "Aufmarsch" rechts verortet wurde und man redlich bemüht war und noch ist, einen rechten Popanz aufzubauen. Alle weiteren Groß-Demonstrationen werden deshalb nur den einen Zweck verfolgen, einen Rechtsschwenk nach dem erzeugten Finanz-Zusammenbruch im Volk zu vermeiden. Man wird daher vermutlich später einmal von einer Kraut- und Pöbel-Revolution sprechen.

Ob allerdings die Rechnung des vereinigten Gangstersyndikates aufgehen wird, ist bei der bekanntermaßen unsicheren Gemütslage der Nachfahren der Germanischen Stämme ungewiß. Wir werden sehen.

Der Frankfurter Kessel

Ein Kessel ist gemeinhin ein Behältnis, in dem üblicherweise gekocht wird. Diese Behältnisse, die früher an einem Dreibein über offenen Feuerstellen hingen wurden schon lange durch die flachen Kochtöpfe abgelöst, als man das offene Feuer in einen Herd verbannte.

Allerdings wurde diese Bezeichnung eines Kochgefäßes im WK II zweckentfremdet mit seinen vielen Kesselschlachten, wobei das Schlachten wortwörtlich zu nehmen ist, denn hier waren große Metzger am Werk. Der Frankfurter Kessel hingegen ist eine hessische Spezialität und wird nicht, wie man meinen könnte, zur Zubereitung der gleichnamigen Wurst verwendet, sondern ist eine besondere Polizeitaktik, die angewandt wird, wenn Demonstrationen nicht so verlaufen, wie man sich das auf Seiten der Polizei gedacht hat.

Weiterlesen: Der Frankfurter Kessel

Die Fassaden beginnen alle immer schneller zu bröckeln

… und wir beginnen so langsam zu ahnen, welche Dimensionen der reale Zerfall der westlich demokratischen Werte Gemeinschaft hinter der mühsam aufrecht erhaltenen und bunt dekorierten Fassade von "Demokratie und Menschenrechten" bereits erreicht hat. Was mich als machtlosen kleinen Rentner dabei vor allem beunruhigt, ist nicht einmal so sehr der längst überfällige Crash der auf einem gigantischen Ponzi Schuld Geldsystem beruhenden globalen Wirtschaft. In den Folgen für viel schlimmer halte ich den immer sichtbarer werdenden völligen Werteverfall unserer allein an billigem Vergnügen, Geld und Reichtum orientierten westlichen Gesellschaften. Dass unsere Demokratie und unsere sogenannte freie Presse zwischenzeitlich einem bereits weitgehend installierten und einheitlich ausgerichteten Super Orwell Überwachungsstaat gewichen ist, wurde von den allermeisten Menschen bisher noch nicht einmal nebenbei zur Kenntnis genommen. Es entsteht für mich zudem immer mehr der Eindruck, dass in unserer Gesellschaft Lug- und Trug zunehmend die Tore sperrangel weit geöffnet werden, daß ohne Anwalt fast nichts mehr geht, daß beispielsweise Alte und Schwache mit System immer mehr zum Abzocken frei gegeben werden. Eine wahrhaft ekel erregende Entwicklung unserer Gesellschaft.

Weiterlesen: Die Fassaden beginnen alle immer schneller zu bröckeln

Die politische und militärische Einkreisung des Deutschen Reiches und der Beginn des Polenfeldzuges vor 75 Jahren am 1. September 1939

Die Historie hält eine Menge von Ereignissen und Daten bereit, die buchstäblich die Welt veränderten, der 1. September 1939 gehört dazu. Und es gibt Ereignisse, die, bislang im Verborgenen geblieben, dennoch die Welt gleichermaßen verändern sollten. Hiervon soll hier die Rede sein.

Als vor 75 Jahren die Deutsche Wehrmacht die Grenzen zu Polen überschritt, war auf deutscher Seite von einem beabsichtigten "Weltkrieg" nicht die Rede und kein Deutscher mochte sich in diesem Augenblick vorstellen, welche Folgen dieser Grenzübertritt haben würde. Die Gegner Deutschlands aber wußten am 3. September 1939 mit ihrer Kriegserklärung an das Deutsche Reich sehr genau, was in der Folge geschehen sollte. Wichtig war ihnen zu allererst, daß ein Kriegsgrund geschaffen war, von dem man nicht mehr lassen wollte.

Weiterlesen: Die politische und militärische Einkreisung des Deutschen Reiches und der Beginn des...

Wo bitte, geht´s zum nächsten Krieg, oder wie ich einen FALSE FLAG konstruiere. Gedanken zur Zeit, 11. - 24.08.2014

Auch wenn´s keiner so recht glauben mag, einen militärischen Konflikt, ein heißer Krieg wird es in der Ukraine nicht geben, auch wenn selbst der gegenwärtige Papst, der offenbar nicht bis drei zählen kann, meint, wir befänden uns bereits im III. Weltkrieg. Dabei ist der letzte offiziell noch nicht beendet, wir leben immer noch in einer Zeit des Waffenstillstandes und ohne Friedensvertrag, um unser Land als Ami-Kolonie behandeln zu können. Dies nur am Rande.

Bei genauerer und intensiver Betrachtung der derzeitigen weltpolitischen Vorgänge sind mehrere Fakten beachtenswert. Da ist zum einen die USA, die, wir wissen es, "haben fertig", und dies in jeglicher Beziehung, mehr ist zum Zustand dieses Völkerkonglomerates nicht zu bemerken, es wäre Zeitverschwendung. Daraus ergeben sich allerdings für die übrigen Völker dieser Welt mehr oder weniger Reibungspunkte mit diesem Abstiegskandidaten in die >Dritte Welt<.

Weiterlesen: Wo bitte, geht´s zum nächsten Krieg, oder wie ich einen FALSE FLAG konstruiere. Gedanken zur...

Zusätzliche Informationen