Die Meridian-Diagnostik

Die Meridian-Diagnostik ist ein Diagnose- und Therapiesystem auf Basis der traditionellen Chinesischen Medizin. Auf völlig schmerzlose Weise kann ein Bild des energetischen Zustands des Körpers erstellt werden. Bereits vor 5000 Jahren haben die Chinesen festgestellt, dass die Ursache jeder Krankheit auf einen gestörten Energiezyklus zurückzuführen ist.
Der Körper ist das Messinstrument und Dank der Meridian-Diagnostik-Software kann der Arzt die Ursache einer Krankheit erkennen. Meridiane sind die Energiebahnen des Körpers. Diese bilden ein leistungsfähiges, sehr sensibles System. Ein Energiedefizit im Bereich der Meridiane kann, wenn es über einen langen Zeitraum anhält, zu organischen und letztendlich zu psychischen Beschwerden führen.
Mit Hilfe einer Meridian-Diagnostik ist es möglich, Defizite aufzuspüren und mit natürlichen Methoden auszugleichen, lange bevor Symptome auftreten. Die persönlichen Werte werden im Computer mit mehreren Millionen Meßdaten verglichen und ausgewertet. Die Auswertung erfolgt graphisch.
An den Anfangs- und Endpunkten der Meridiane wird der Energiezustand der Meridiane bestimmt.
Per Messpunkt werde 400 Messungen durchgeführt. Der Computer verarbeitet die Messdaten, die dann in einer Graphik auf dem Bildschirm erscheinen. Die Messungen sind drucklos und werden mit niedrigem Strom in sehr kurzer Zeit durchgeführt (ohne dass der Patient etwas spürt!)
Der Computer berechnet den energetischen Leitwert der Meridiane. Man kann dann sehr genau zu sehen, welche Meridiane den Normen entsprechen und welche zu viel oder zu wenig Energie enthalten.

Zusätzliche Informationen