Das System "Babylon" (2)

Gedanken und Fakten zum Reichtum des Westens

Das System „Babylon“

verfasst von MathePeter

„In der unter Nachfahren schwarzer Sklaven in Jamaika entstandenen Rastafari-Bewegung ist Babylon-System oder kurz Babylon – in Anlehnung an die biblische Verwendung des Begriffs – ein Ausdruck für das herrschende „westliche“ Gesellschaftssystem, das als korrupt und unterdrückend wahrgenommen wird. Die Rastafari erkannten in der biblischen Geschichte vom babylonischen Exil der Israeliten Parallelen zur Verschleppung ihrer eigenen afrikanischen Vorfahren nach Amerika und münzten Babylon-System (auch: shitstem) als Ausdruck für die westliche (bzw. die „weiße“) Welt.“

Aus Wikipedia (an Damian Dank für den Hinweis)

Es ist schockierend, aber dringend notwendig, sich bewußt zu machen:

Wir Menschen im "reichen" Westen verdanken unseren Wohlstand überwiegend dem System Babylon: einer sich aus Hybris über die Natur hinwegsetzende Wirtschaftsform unter Anwendung einer Art intensivster und rücksichtslosester globaler Sklavenhaltung.

 

Wußten Sie schon?

Nur ein geschundener Gaul liefert 1 PS=736 Watt=0,736 KW. Ohne Tierquälerei bringt er es nur auf 2/3 PS. Der Mensch leistet unter günstigsten Arbeitsbedingungen etwa 80 Watt=0,08 kW. Das sind in einem 8 Stunden Arbeitstag insgesamt 0,64 KWh an geleisteter Muskelarbeit, die wir, bei einem Strompreis von 30 cent/KWh, mit nicht einmal 20 cent/Tag  für die so geleistete Arbeit – entsprechend der Muskelarbeit eines Menschen (z.B. Ausheben einer Baugrube) über einen ganzen Tag! – heute bezahlen müssen. Wird Ihnen dadurch schon ein wenig bewußt, worauf unser heutiger einmaliger materieller Wohlstand beruht?

Weiterlesen: Das System "Babylon" (2)

Was uns allein hilft?

Sie empfinden wie ich das Groteske, das Wahnsinnige einer Zivilisation, die sich technisch-wissenschaftlich und kulturell auf dem höchsten Niveau seit Menschengedenken befindet, menschlich aber in den Niederungen aggressiver, selbstzerstörerischer Verhaltensweisen gefangen bleibt.

"Auf eine tief greifende Krise, die das Überleben aller bedroht, zu reagieren - das ist die Herausforderung, vor der die Menschheit jetzt steht. Die Gestörtheit des menschlichen Egogeistes, die schon vor über 2.500 Jahren von den alten Weisheitslehrern erkannt wurde und die jetzt durch Wissenschaft und Technik überdeutlich zu Tage tritt, bedroht erstmalig das Überleben der Erde...

Ein bedeutender Teil der Weltbevölkerung wird bald erkennen - falls er das nicht schon getan hat -, dass die Menschheit jetzt nur noch eine Wahl hat: Weiterentwicklung oder Tod. Ein noch relativ kleiner, allerdings schnell wachsender Prozentsatz der Menschheit erlebt bereits im eigenen Inneren den Zusammenbruch der alten Egodenkmuster und das Erscheinen einer neuen Bewusstseinsdimension."

Dieses Zitat stammt aus dem Buch:"Eine neue Erde" von Eckart Tolle, einem der bekanntesten und vielleicht bedeutensten Bewusstseinslehrer der Gegenwart. Die Notwendigkeit grundlegender Veränderungen im menschlichen Verhalten wird angesichts des drohenden Atomkriegs in Europa augenscheinlich.

Dass diese Veränderungen auch Sie und mich betreffen, ist vielleicht nicht auf Anhieb erkennbar. Doch auch wir sind Teil des Geschehens, ob wir das wahrhaben wollen oder nicht. Wir sind - noch - in den gleichen Denkmustern gefangen, die derzeit die Konflikte in der Welt heraufbschwören und verursachen. An den Kriegen im Außen sind wir durch unsere eigenen inneren Kriege beteiligt. Der Unfrieden in der Welt entsteht auch aus dem Unfrieden in uns selbst, mit dem wir zum globalen, morphogenetischen Feld des weltweiten Unfriedens beitragen.

Wir müssen uns zum Frieden ändern, wollen wir eine veränderte friedliche Welt. Und diese Änderung, die keine neue Weltanschaung sondern eine Transformation unseres Denkens zu einer höheren Ebene des Bewusstseins sein wird, können wir jetzt anstoßen. Ansonsten wird sie durch das unermeßliche Leiden erzwungen werden, das wir selbst mit unserer Weigerung über die Welt bringen, uns über den Egogeist zu erheben.

Wir sitzen im gleichen Boot Mutter Erde und spielen in völliger Verblendung mit einem Feuer, das in der Geistesgestörtheit des menschlichen Ego seinen Ursprung hat. Es ist unsere Verpflichtung, uns über die Lieblosigkeit des menschlichen Verstandes hinweg zu einem Bewusstsein zu entwickeln, das schon von Jesus als das innere Licht der Liebe angemahnt wurde. Nicht zu Unrecht, wie die gegenwärtige Entwicklung beweist.

"Die Sanftmütigen sind frei von Ego. Es sind die, die zu ihrem essenziellen wahren Wesen als Bewusstsein erwacht sind und die diese Essenz in allen anderen, in allen Lebensformen erkennen...

Sie verkörpern das erwachte Bewusstsein, das alle Aspekte des Lebens auf unserer Erde einschließlich der Natur verändert, denn das Leben auf der Erde ist untrennbar vom Bewusstsein der Menschen, das die Erde wahrnimmt und mit ihr interagiert. Das ist der Sinn der Prophezeiung, dass die Sanftmütigen das Erdreich besitzen werden. Eine neue Spezies entsteht auf der Erde. Sie erscheint gerade jetzt - du bist es!"    (Zitat Eckhart Tolle: "Eine neue Erde")

Es gibt dem nicht viel hinzuzufügen. Werden wir`s!

 

 

dumm, dümmer,...USA

Nun geht´s Schlag auf Schlag, Die Tasten glühen und der Leser ist verwirrt und fassungslos. Schon glaubte man, die USA stehen kurz vor ihrem Einmarsch aus der Ukraine in das Reich der ehemaligen Zaren, treffen uns verschiedene Meldungen aus Südeuropa, daß sich dort die angebliche Wiege der Demokratie mit dem Reich des Bösen zusammengetan hätte.

Nix da mit überholten Illuminaten-Plänen und einer still und leisen oder auch lauten Eroberung der Russischen Republik. Das nennt man ein Meisterwerk politischer Kabale, die uns Putin hier liefert, und dazu noch frei Haus, Machiavelli hätte bestimmt seine Freude daran gehabt.

Dem alten militärischen Grundsatz, eine geschlossene Front dadurch aufzurollen, indem man den Feind in seinem Rücken angreift, ist Putin perfekt gefolgt. Und nicht nur das, hat er doch auch gleich noch etliche Wirtschaftsverträge vorbereitet, um ganz exklusiv die Gasvorkommen und möglicherweise auch das Rohöl Griechenlands ausbeuten zu können. Über Verrechnungseinheiten werden die griechischen Schulden mit den zukünftigen Einnahmen aus dem Rohölgeschäft getilgt.

Als erste Reaktion auf die Aufkündigung der Zusammenarbeit der Griechen mit der EU-Diktatur ging der Goldpreis nach oben, eine Vorwegnahme der zukünftigen Entwicklung.

Die Griechen benötigen den Euro nicht mehr, er ist für sie Geschichte.

Helau, Putin hat die verbrecherische EU-Konstruktion geknackt, und der Ami in der Ukraine schaut dumm aus der Wäsche.

Helau und Alaaaaaaaaf!!!{jcomments on}

quo vadis germania

Nun, da dachte ich, ich könnte mir einen Kommentar zum Sonntag ersparen, dem ist aber leider nicht so. Will es aber kurz machen.

Wenn ich mir so die verschiedenen Kommentare zur derzeitigen Situation und Entwicklung im Lande und Weltweit ansehe, ergibt sich ein Bild der totalen Konfusion. So ähnlich hat sich auch ein Leser kürzlich hier geäußert: "Ich blick überhaupt nicht mehr durch bei diesem Tollhaus BRD(GmbH)". Dem kann schnell abgeholfen werden.

Um das nachfolgende zu verstehen, ein kurzer Rückgriff auf einen Beitrag von mir vom 4.11.2014, "Farbenspiele der Hintergrundmächte". Dort gab ich bereits einen Hinweis auf eine mögliche "Farbige Revolution" in Deutschland, dessen Eindruck sich nun mit den weiteren Informationen um und über PEGIDA verstärkt, man lese dazu das entsprechende auf der Seite der "Friedensbewegung Halle" nach. Mehr möchte ich zu diesem Thema nicht beitragen, nur so viel, und dies möge man endlich einmal zur Kenntnis nehmen:

1) Der Systemabbruch in der BRiD mittels einer spezifischen "Farbenrevolution" hat begonnen; 2) Ordo ab chao wird dadurch erzeugt, indem man Unruhe stiftet (Islamisten-Flutung des Landes); 3) Als Antwort darauf: aus dem Hintergrund gesteuerte Demonstrationen; 4) Verteufelung dieser Demonstrationen und deren Teilnehmer; 5) Gesteuerte Gegenbewegung und in dessen Folge Aktionen unter "Falscher Flagge". 6) Ergebnis und angedachtes Ziel: Bürgerkriegsähnliche Zustände, gleichzeitiger Abbruch des Finanz-Systems.

Da der Fahrplan zum Untergang nun erkennbar wird, haben wir die Möglichkeit, ganz gelassen und mit kühlem Kopf darauf zu reagieren. Und nochmals, hier läuft überhaut nichts mehr nach "Plan", denn der Termin für den geplanten Zusammenbruch, angedacht und vorbereitet für den Iran, Syrien und zuletzt in der Ukraine ging immer grandios in die Hose, zuletzt, als ein unfähiger Jagdpilot zu früh eine lange vermißte Zivilmaschine abschoß, die dann an der falschen Stelle auf den Boden fiel. Daß nichts in diesem Drama koordiniert ist, zeigte die Schweizer Nationalbank letzte Woche und bewies, das das ganze System nur noch an einem Seidenen Faden hängt.

Die Weishaupt-Jünger (um meinen untergegangenen Kommentar zu zitieren), haben sich wieder einmal, und wie schon so oft, einen Schafspelz umgehängt, und wenn die nicht aufpassen, nachdem das Volk erwacht ist, wird ihnen selbiger vom Leib gerissen und der Baphomet (siehe "Personal"-Ausweis) steht nackt da und stinkt nach Schwefel. Auch wenn der Zionisten-Gaul Roosevelt schon feststellen mußte, daß in der Politik nichts durch Zufall geschieht, haben wir, die Bürger, es in der Hand, die Zeit nach dem Tag X zu gestalten.

Nachtrag 19.01.2015, 21:45 Uhr

Und wie es der Zufall so will, finde ich durch Zufall eine Mitteilung bei neopresse.com, daß die Rothschild-Familie, die sich nach eigener Aussage gar nicht in der Politik engagiert, im Dezember 2014 das "Magazin" Charlie Hebdo übernommen hat. Also, es geschieht tatsächlich nichts durch Zufall, und zufällig gabs dort eine klassische "Falsche-Flagge-Aktion". Wer hat´s erfunden, dreimal dürft ihr raten?!!!!

{jcomments on}

Hat PEGIDA doch zwei Seiten?

Da untersucht die TU Dresden im Auftrag von Ich-weiß-nicht-wem die Struktur der Pegida-Demonstranten und stellt fest, man höre und staune, dass das ganz normale Menschen sind wie du und ich. Menschen, die redlich arbeiten und ihren Platz in unserer Gesellschaft als geachtete Mitbürger einnehmen, keine Krawallmacher, keine Radikalen und tatsächlich keine Nazis.

Weiterlesen: Hat PEGIDA doch zwei Seiten?

Zusätzliche Informationen